Rezeptwettbewerb auf der WIR

Es geht um die besten Gerichte aus Essensresten zum Mitnehmen

Silvia Schlögel (Die Hauswirtschafterei), Josef Albert Schmid (Messeleitung) und Anett Jung (Kreisbäurin) freuen sich schon auf die

Auf der WIR gibt es am 4. März das Finale des Wettbewerbs. Es geht um die besten Gerichte aus Essensresten zum Mitnehmen. Und es gibt Preise zu gewinnen

Klimawandel ist in aller Munde und auch die Lebensmittelverschwendung trägt einen Teil dazu bei. Doch wem bleibt nicht mal ein Stück Brot, ein paar Kartoffeln oder Wurstscheiben übrig?

Es gibt so viele tolle Rezepte mit Resten und genau die sucht Annett Jung, Kreisbäuerin des Bayerischen Bauernverbands mit ihrem Kreisvorstand.

Denn die Sonderheimerin ist der Meinung: „Gerade wir Landfrauen wissen doch, wie man Reste zu kleinen Köstlichkeiten verarbeitet und daher ist mir die Idee gekommen, gezielt Rezepte mit Resten einfach zum Mitnehmen in die Arbeit oder zur Schule zu suchen.“ Egal, ob Bratlinge, feine kleine Schichtsalate, Brotaufstriche oder Röllchen, wer ein wenig in sich geht, hat nach der Einschätzung der Kreisbäuerin sicher das eine oder andere Rezept parat.

Unterstützung erhält Jung vom Verlag „Die Hauswirtschafterei“, der schon mehrere Rezeptwettbewerbe mit den verschiedensten Themen durchgeführt und im Eigenverlag bereits einige Kochbücher herausgebracht hat. Die Rezepte, die es ins Finale schaffen, sollen in ein Buch mit aufgenommen werden. Auch hier sollen neue Wege gegangen werden, denn das Buch „Kochen mit wenig Zutaten“ wird im späten Frühjahr als E-Book erscheinen. Dort wird ein Kapitel dann dem Thema Snacks und Brotzeiten für die Arbeit gewidmet.

Josef Schmid, Geschäftsführer der Messefirma JWS, ist begeistert von der Idee, Reste zu köstlichen Kleinigkeiten zu verarbeiten: „Als Vater von vier Kindern weiß ich, wie schwer es ist, dass keine Reste beim Essen bleiben und so bekommen wir gleich Anregungen für die Brotzeit für die Schule, die wir den Kindern mitgeben können.“

Der Wettbewerb wird am Mittwoch, 4. März, um 16 Uhr auf der „WIR“ in Dillingen stattfinden. Die Finalisten werden vorab benachrichtigt und dürfen dann persönlich ihr „To go-Gericht“ auf der Messe einer Jury präsentieren. Es winken tolle Preise aus den Angeboten der Region.

Rezepte können bis zum 19. Februar eingesendet werden.

Per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,

per Fax an 09071/7056519 

per Post an: Bayerischer Bauernverband Gabelsbergerstraße 7, 89407 Dillingen.

Zugehörige Artikel